h prophylaxe kinder jugendliche

Gesunde Zähne von Kindheit an

„Vorsorge ist besser als Heilen“!

Individualprophylaxe von Kindheit an

Zwischen dem 6. und dem 12. Lebensjahr fallen nach und nach die Milchzähne Ihres Kindes aus und werden durch bleibende Zähne ersetzt. Anfällig für Kariesbakterien sind diese ganz besonders am Anfang, sobald sie das Zahnfleisch durchbrochen haben. Eine entsprechende Individualprophylaxe sollte daher schon im Alter von 6 Jahren beginnen.

Wir bieten in unserer Zahnarztpraxis ein intensives Prophylaxeprogramm für Kinder und Jugendliche von sechs bis siebzehn Jahren an.

Speziell ausgebildete Mitarbeiter nehmen dafür zunächst eine gründliche Untersuchung aller Zähne vor und dokumentieren mangelhaft geputzte Stellen. So lässt sich bestimmen, welche Stellen für Karies am anfälligsten sind und ob sich im Laufe der Zeit die Mundhygiene verbessert. Wir erklären den Kindern und Jugendlichen, wie sie durch richtiges Zähneputzen und eine zahngesunde Ernährung selbst Verantwortung übernehmen und ihr Gebiss gesund erhalten können. Wo es angebracht erscheint, versiegeln wir die Kauflächen der Backenzähne mit einer speziellen Kunststoffschicht, um sie so noch wirkungsvoller vor Karies zu schützen. Das ist die sogenannte „Fissurenversiegelung“. Lesen Sie dazu weiter unten mehr. Zum Abschluss der Prophylaxemaßnahme tragen wir Fluoridlack auf, der den Zahnschmelz stärkt und festigt.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Individualprophylaxe für Kinder um eine Privatleistung handelt. Gerne klären wir Sie ausführlich darüber auf.

prophylaxe kinder fissurenversigelung 1

Fissurenversiegelung auch Zahnversiegelung oder Grübchenversiegelung genannt

Was sind Zahnfissuren und welche Probleme können sie verursachen?

Kein natürlich gewachsener Zahn hat eine völlig glatte Oberfläche. In der äußersten Schicht, dem Zahnschmelz also, befinden sich meist sogenannte Fissuren. Das sind kleine Risse oder Vertiefungen, die zunächst keinerlei Beschwerden verursachen.

Allerdings können sich dort Bakterien ansammeln, die selbst bei optimaler Mundhygiene mit der Zahnbürste kaum zu erreichen sind. Solche Bakterien erzeugen ein saures Milieu, das den Zahnschmelz angreift und damit die Entstehung von Karies (Zahnfäule) begünstigt.

Um dies zu vermeiden, empfiehlt sich die frühzeitige Versiegelung vorhandener Fissuren mit einem speziellen Kunststoff.

Die Fissurenversiegelung ist eine rein prophylaktische Maßnahme und kann nur an gesunden Zähnen vorgenommen werden.

Was geschieht bei einer Fissurenversiegelung?

  1. Zunächst wird der zu behandelnde Zahn gründlich untersucht,
 um einen möglichen Kariesbefall auszuschließen.
  2. Anschließend wird der Zahn professionell gereinigt und mithilfe
 von Watteröllchen oder durch Einsetzen eines Spanngummis
 (Kofferdam) trockengelegt.
  3. Im nächsten Schritt wird die Zahnoberfläche angeraut, damit der
 Kunststoff auf ihr besser hält. Erst jetzt trägt der Zahnarzt die
 Versiegelungsschicht auf. Ob er diese noch zur Aushärtung mit
 Licht bestrahlt, hängt vom verwendeten Material ab.
  4. Zum Schluss wird die Okklusion geprüft – das heißt, der 
 Zahnarzt kontrolliert, ob die Zähne beim Biss optimal 
 aufeinanderpassen. Wo der aufgetragene Kunststoff stört, wird 
 er sorgfältig abgeschliffen.
  5. Um den Zahnschmelz zu kräftigen und ihn so noch besser vor 
 Karies zu schützen, werden die Zähne am Ende mit einem 
 Fluoridgel behandelt.

Die ganze Prozedur dauert für alle Backenzähne zusammen nicht länger als 30 Minuten.

prophylaxe kinder fissurenversigelung 2
prophylaxe kinder fissuren 6 17 jahre

Fissurenversiegelung auch Zahnversiegelung oder Grübchenversiegelung genannt

Die Versiegelung wird meist zwischen dem 6. und dem 17. Lebensjahr durchgeführt, und zwar an allen gesunden Molaren (Backenzähnen).

Grundsätzlich sollte die Behandlung möglichst früh erfolgen, da ein bereits kariöser Zahn (mit Ausnahme von ganz oberflächlichem Schmelzkaries) nicht mehr versiegelt werden kann. Sobald ein Backenzahn das Zahnfleisch durchbrochen hat und nicht mehr von diesem bedeckt ist, lässt sich die Oberflächenversiegelung vornehmen.

Wir empfehlen, etwa sechs Monate nach der Behandlung eine Kontrolluntersuchung durchzuführen. Sollte die Versiegelung bis dahin beschädigt sein und sich Teile des Kunststoffs aus der Fissur gelöst haben, muss die Schicht erneuert werden. Danach bleibt sie normalerweise 7 bis 10 Jahre stabil.

Fissurenversiegelungen sollten vorgenommen werden, wenn

  • die Zahnreinigung z.B. durch eine Zahnspange beeinträchtigt wird
  • ein erhöhtes Kariesrisiko besteht (Das stellen wir im Rahmen einer Kontrolluntersuchung fest.)
  • Die Fissuren bzw. Grübchen (Rillen und Furchen) sehr ausgeprägt sind

Vorteile Fissurenversiegelung

  • bis zu 70 % weniger Karies
  • effektiver Kariesschutz für die Backenzähne
  • Haltbarkeit der Fissurenversiegelung ca. 7 - 10 Jahre
  • Wichtig sind dennoch regelmäßige Kontrolluntersuchungen, um die Fissurenversiegelungen zu überprüfen
  • die Fissurenversiegelung ist schmerzfrei

icon erwachsene zahnerhaltung

emo pic prophylaxe kinder

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns einfach an

07242 - 90 90 90 330

Dr. med. dent. Elmar Zellermayer
Ganzheitliche Kieferorthopädie in Wels

  • Salzburger Straße 65, 4600 Wles
  • 07242 - 90 90 90 330
  • info@kieferorthopaedie-wels.at
  • ÖffnungszeitenMo 09 - 12:30 und 13 - 18 UhrDi 09 - 13:30 und 14:30 - 19 UhrMi 08 - 12 und 13 - 17:30 UhrDo 08 - 12 und 13 - 17:30 UhrFr 08 - 13 Uhr

Hier können Sie Ihre Wunschtermine buchen

Nachdem Sie das Formular vollständig ausgefüllt und abgeschickt haben, bekommen Sie von uns den konkreten Termin mitgeteilt.

Prophylaxe - dr elmar zellermayer